So hält der Seifenspender ohne Bohren

Viele Menschen benutzen flüssige Seife, weil sie sich besser dosieren lässt und das Waschen der Hände schneller geht. Zudem nimmt ein Seifenspender mit der flüssigen Seife keinen Platz auf dem Waschbecken weg. In der Regel werden diese Spender mit Flüssigseife mittels Schrauben an der Wand fixiert, aber es gibt auch den Seifenspender ohne Bohren. Auf diese Weise werden die Fliesen im Badezimmer oder auf der Gästetoilette nicht beschädigt. Dies ist für alle von Interesse, die zur Miete wohnen.

Empfehlenswerte Seifenspender

Wie der Seifenspender ohne Bohren perfekt hält

Anders als der Halter für eine Toilettenbürste oder eine Toilettenpapierrolle muss ein Seifenspender einiges an Gewicht tragen. Umso wichtiger ist es, eine Lösung zu finden, wie der Seifenspender ohne Bohren an der Wand hält. Normalerweise passiert dies mit einem starken Spezialkleber, der den Spender für die flüssige Seife an der Wand festhält. Dieser Kleber, den viele Hersteller direkt zum Seifenspender dazu liefern, wird auf die saubere und trockene Fliese aufgetragen. Anschließend wird der noch leere Seifenspender ohne Bohren gegen den Kleber gedrückt. Normalerweise wird der Spender nicht unmittelbar nach dem Befestigen mit Seife gefüllt, besser ist es, ihn einige Stunden leer zu lassen und erst dann mit Seife zu füllen.

Klebestreifen – eine weitere gute Alternative

Neben dem Kleber, der auf die Fliese aufgetragen wird, um den Seifenspender ohne Bohren anzubringen, gibt es noch Klebestreifen, die den Spender für die Seife ebenfalls an seinem Platz halten. Die Streifen, die oft zum Lieferumfang des Seifenspenders gehören, werden auf den gewünschten Platz über dem Waschbecken geklebt. Auf der Vorderseite der Klebestreifen wird dann der Seifenspender fixiert. Hier ist es ebenfalls wichtig, zunächst den leeren Seifenspender anzubringen und ihn erst später mit Seife zu füllen. Die Klebestreifen halten hervorragend auf allen glatten, trockenen und fettfreien Oberflächen.

Einfach wieder zu entfernen

Wer sich für einen besonders schicken und teuren Seifenspender entschieden hat, wird diesen beim Umzug mit Sicherheit mitnehmen wollen. Bei einem Seifenspender ohne Bohren, der mit Klebestreifen oder einem starken Kleber an der Wand befestigt wurde, müssen die Reste des Klebers entfernt werden. Dies funktioniert am besten mit einem Schaber, wie er in der Küche für das Ceranfeld des Herdes genutzt wird. Helfen kann auch ein Spachtel, mit dem die Reste des Klebstoffs gut entfernt werden können. Vorsicht ist immer geboten, wenn die Fliese ein extravagantes Dekor hat oder das Werkzeug zum Entfernen zu spitz ist. In dem Fall kann es durchaus passieren, dass die Fliese dabei Schaden nimmt. Ein spitzes oder zu scharfes Messer ist also kein Thema, um die Fliesen vom Klebstoff zu befreien.

Fazit

Seifenspender sind nicht nur über dem Waschbecken im Badezimmer oder der Gästetoilette, sondern auch in der Küche und in der Dusche zu finden. Viele Vermieter sehen es allerdings nicht gerne, wenn ihre Mieter in die Fugen, oder noch schlimmer, in die Fliesen bohren. Dies sind dann keine „Schönheitsfehler“ mehr, denn das Bohren kann im schlimmsten Fall die komplette Fliese zerstören. Daher sind Mieter immer auf der sicheren Seite, wenn sie den Seifenspender an die Wand kleben und ihn nicht mit Schrauben befestigen, für die vorher ein Loch gebohrt werden muss.

Redaktion

* Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.