Toilettenbürstenhalter ohne Bohren – wie kann das klappen?

Zur Ausstattung eines Badezimmers oder einer Gästetoilette gehört auch eine Toilettenbürste. Wer zu Miete wohnt, sollte vorher seinen Vermieter fragen, ob er damit einverstanden ist, wenn in die Fliesen ein Loch gebohrt wird. Sagt der Vermieter nein, dann kommt nur ein Toilettenbürstenhalter ohne Bohren infrage, der die Fliesen und die Fugen nicht beschädigt. Welche Modelle sind die Richtigen und welche machen besonders wenig Arbeit? Die Hersteller bieten ganz unterschiedliche Toilettenbürstenhalter ohne Bohren an.

Empfehlenswerte Toilettenbürstenhalter

Der Toilettenbürstenhalter als Standmodell

Praktisch, einfach und damit ein Klassiker in vielen Badezimmern ist die stehende Toilettenbürstengarnitur. Sie hat einige Vorteile, so kann sie beim Putzen des Bads einfach zur Seite gestellt werden. Dieser Toilettenbürstenhalter ohne Bohren besteht meist aus pflegeleichtem Kunststoff, es gibt aber auch Modelle aus Holz oder Chrom. Die Toilettenbürstengarnitur in einer edlen Ausführung aus Metall verleiht jedem Badezimmer ein besonderes Design und eine zeitlose Eleganz. Die Standmodelle werden in eckig und rund, in geschwungener Form und sogar mit extravaganten Mustern angeboten.

Der Toilettenbürstenhalter ohne Bohren und Schrauben

Wie kann ein Toilettenbürstenhalter ohne Bohren überhaupt an der Wand halten? Hier gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: Der Halter für die Toilettenbürste wird entweder mit der Hilfe eines speziellen Klebers oder mit praktischen Klebestreifen an der Fliese befestigt. Eine dritte Alternative ist es, den Halter mittels eines Magneten zu fixieren. Bei allen drei Modellen kommt der Toilettenpapierhalter ohne Bohren aus und hält trotzdem fest an der Wand. Viele entscheiden sich für diesen „Schwebeeffekt“, der in jedem Badezimmer einen guten Eindruck macht. Material, Form und Farbe gibt es in einer großen Auswahl, sodass für jeden Geschmack das Passende dabei sein sollte.

Kein Hindernis beim Putzen

Hängt der Toilettenbürstenhalter an der Wand, dann muss er beim Putzen nicht beiseite geräumt werden. Der Wisch Mob oder der Schrubber passen bequem unter den Halter und machen es einfach, Bad und Gäste-WC immer sauber und frisch zu halten.

Einfach magnetisch

Bei einem Toilettenbürstenhalter aus Metall bietet sich die magnetische Lösung an. Zu diesem Toilettenbürstenhalter liefert der Hersteller zwei, oder je nach Größe des Halters, auch vier runde Magneten, die einfach auf die Fliese geklebt werden. Der Bürstenhalter wird danach nur noch an die Magneten geklickt und hält anschließend an der Fliese fest. Diese Modelle der Toilettenbürstenhalter ohne Bohren haben gegenüber den Klebestreifen oder dem Spezialkleber den Vorteil, dass sich die Magneten einfach wieder von der Fliese entfernen lassen. Bei Klebstoff kann es passieren, dass die Reste mit einem Schaber oder einem Spachtel entfernt werden müssen. Handelt es sich um hochwertige Fliesen mit einem Design, dann besteht die Gefahr, dass die Fliese Schaden nimmt.

Fazit

Wer eine Wohnung mit einem hochwertigen, vielleicht sogar neuem Badezimmer vermietet, möchte auch sichergehen, dass die Mieter sorgsam mit der Einrichtung des Bads umgehen. Daher sehen es viele Vermieter gar nicht gerne, wenn der Mieter im Bad Löcher in die Wand bohrt, um dort einen Toilettenbürstenhalter anzubringen. Der Mieter ist deshalb immer gut beraten, sich vorher beim Vermieter zu erkundigen, ob das Bohren im Bad überhaupt erlaubt ist. Wenn der Vermieter dies nicht möchte, bleibt nur noch die Wahl zwischen Standmodell oder einem Halter mit Klebestreifen oder Magneten.

Redaktion

* Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.