Toilettenpapierhalter ohne Bohren einfach anbringen

Viele Vermieter sehen es nicht so gern, wenn die Mieter Löcher in die Badezimmerfliesen bohren. Viele Mieter wiederum sind aber davon überzeugt, dass ein Toilettenpapierhalter ohne Bohren an der Wand nicht richtig hält. Diese Sorge ist jedoch unbegründet, da es heute eine Reihe von Möglichkeiten gibt, wie ein Toilettenpapierhalter ohne Bohren an seinem Platz bleibt. Diese Alternativen sind sehr zuverlässig und machen das Bohren überflüssig. Der Vermieter hat also keinen Grund mehr, sich zu beschweren.

Empfehlenswerte Toilettenpapierhalter

Toilettenpapierhalter ohne Bohren – einfach kleben

Die einfachste Möglichkeit, einen Toilettenpapierhalter ohne Bohren im Badezimmer anzubringen, ist, ihn an die Fliesen zu kleben. Es gibt heute Halter für das Toilettenpapier, die selbstklebend sind. An der Rückseite des Halters sind Klebestreifen angebracht, die einfach nur abgezogen werden, und schon klebt der Toilettenpapierhalter ohne Bohren an der Wand. Wer sicher sein möchte, dass der Halter für das Toilettenpapier wirklich hält, ist gut beraten, einen Halter mit Spezialkleber zu kaufen. Bei diesen Modellen wird zuerst die Wandbefestigung an den Fliesen festgeklebt und danach die eigentliche Halterung mit einem flüssigen Kleber fixiert.

Was ist beim Ankleben zu beachten?

Jeder Kleber kann seine Funktion nur erfüllen, wenn beim Ankleben an die Fliesen einige Dinge beachtet werden. So muss beispielsweise die Fläche, auf die der Kleber aufgetragen wird, stets sauber, trocken und vor allem fettfrei sein. Am besten ist es, die Fliese vor dem Anbringen des Toilettenpapierhalters mit einem Mikrofasertuch abzuwischen. Wer die Fliesen mit fettigen Fingern berührt, darf sich nicht wundern, wenn die Klebestreifen des Toilettenpapierhalters nicht an der Wand haften.

Denkbare Alternativen

Die zweite Möglichkeit, damit ein Toilettenpapierhalter ohne Bohren im Badezimmer seinen Platz findet, ist es, einen Halter zum Aufstellen zu kaufen. Dieser Standmodelle gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Vorteilhaft sind die Halter, auf die mehrere Rollen Toilettenpapier passen. Eine dritte Option stellen Toilettenpapierhalter mit Saugnäpfen dar, die von einigen Herstellern im Set mit den passenden Saugnäpfen angeboten werden. Hier kommt es ebenso auf eine saubere und vor allen Dingen fettfreie Oberfläche an, damit die Saugnäpfe auf Dauer halten.

Einfach zu entfernen

Nicht jeder möchte beim Auszug aus der Wohnung dem Nachmieter seinen Toilettenpapierhalter hinterlassen. Alle, die sich für einen modernen Halter mit Klebestreifen entscheiden, werden kaum Probleme haben, die Klebestreifen wieder von der Fliese zu lösen. Sollten dennoch einige Reste des Klebers zurückbleiben, dann kann ein Schaber, wie er für die Reinigung des Ceranfelds eines Herdes genutzt wird, gute Dienste leisten. Handelt es sich um Motivfliesen, dann sollte der Schaber jedoch immer vorsichtig zum Einsatz kommen, damit nichts zerkratzt wird. Die Saugnäpfe lassen sich ebenfalls sehr einfach wieder von den Fliesen entfernen.

Fazit

Ein Toilettenpapierhalter im Badezimmer oder auf der Gästetoilette ist eine Notwendigkeit. Um den Halter an die Wand zu bringen, ist es jedoch nicht unbedingt nötig, ein unschönes Loch in die Fliese oder in die Fuge zu bohren. Vor allem in einer Mietwohnung kann der Vermieter das Bohren verbieten. Wenn der Mieter sich nicht an das Verbot hält, wird es sich bei der Rückzahlung der Kaution bemerkbar machen. Der Vermieter hätte in dem Fall das Recht, den Schaden, der beim Bohren entstanden ist, geltend zu machen.

Redaktion

* Affiliate Links / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.